Huawei P9 im Test: Highend durch und durch

By 6. November 2016 Dezember 29th, 2016 Smartphones, Technik im Test
Huawei P9 im Test

Kurz-Wertung: Huawei P9

Display

90%

Kameras

86%

Akkulaufzeit

81%

Software

84%

Huawei P9 VerpackungDesign, Haptik & Verarbeitung

Als direkter Nachfolger des gut gelungenen Huawei P8 ist sich Huawei beim Design treu geblieben und hat nur kleinere Designänderungen vorgenommen. Die Front ist wie beim Vorgänger schlicht und fast ausschließlich mit dem Display bedeckt. Die seitlichen Displayränder sind zudem sehr schmal und kaum wahrnehmbar. Neu ist der silberne Huawei Schriftzug auf der Frontseite unten, der das Gerät jetzt ziert.
Die Rückseite ist wieder ein Unibody Aluminium Gehäuse, dass durch einen besonderen seitlichen Schliff und Abrundungen sehr handschmeichelnd und hervorragend in der Hand liegt. Dort, wo das P8 noch sehr hart und kantig wirkte, zeigt das P9 weiche und fließende Übergänge. Kurz gesagt – ihr wollt das P9 einfach nicht mehr weglegen, weil es sich gut anfühlt.
Auf der Rückseite haben wir, neben einer oberen Glasschicht, worunter die Leica Dual Kamera eingelassen ist, noch einen Fingerabdrucksensor. Dieser arbeitet sehr schnell und fast immer korrekt. Ihn zeichnet die Fingerprint 4.0 Technik aus, die ein genaueres und schnelleres Erkennen des Fingers garantieren soll. Dabei werden nicht nur Länge und Breite des Fingerprints erkannt, sondern auch Tiefe und Struktur.
Im Test hatten wir das Modell in schwarz, wobei das Aluminium einen leichten Kupfer-Farbton besitzt, der besonders bei Lichteinfall strahlt. Wir finden das Design besonders mit dem Fokus auf die Haptik sehr gelungen. Die Verarbeitung ist auf höchstem Niveau und findet keinen Punkt der Kritik. SIM Schacht und Anschlüsse haben keine Spaltmaße und sind tadellos verarbeitet.

Leica Kamera im TestHuawei P9: Das Kamera-Phone ?

Das Huawei beim P9 den Hauptfokus auf Kamera-Qualität und Funktionalität gelegt hat, ist spätestens bei der Kooperation mit Leica ersichtlich. Mit Leica hat Huawei die Expertise und Erfahrung für gute Kamera Linsen und Sensoren in das Huawei P9 gebracht. Aber hat das geklappt?
In unserem Test konnten wir eine Steigerung zu der Kamera vom Huawei P8 feststellen. Bilder bei Tag gelangen, wie bei fast jedem guten Flaggschiff dieses Preissegmentes, schnell und mit vielen Bilddetails. Farben strahlen natürlich und klar. Besonders bei Gegenlicht kann man mit der 12 MP Dual Kamera tolle Licht Effekte zaubern und mit dem Tageslicht ganz anders „spielen“ als zuvor. Möglich macht das, das getrennte Aufnehmen von Farben und Schwarz-Weiß Werten. Jede Kamera, Ihre Sensoren und Linsen sind also „Spezialisten“ für die Aufnahme von Farben bzw. Schwarz-Weiß. Neben Qualität lag zudem der Fokus auf Tiefenschärfe. Die Tiefenschärfe wird im P9 dann erzeugt, wenn die Konturen und Tiefe aus der einen Kamera mit den Farbaufnahmen der zweiten Kamera zusammen gerechnet werden. Für einen stärkeren räumlichen Eindruck, hat man zudem eine manuelle Blenden-Einstellung hinzugefügt, mit der man Vorder oder Hintergrund in den Fokus setzen kann. Dies klappte sehr gut und schnell, wodurch uns gelungene Bilder gelangen (s. Test-Bilder).

Test-Video in FullHD/ 60Fps

Schwierige Lichtverhältnisse und eine Belebte Szene bei starkem Sonnenlicht, nicht leicht für die Kamera aber nicht schlecht:

Display Qualität

Hier ist Huawei dem Motto treu geblieben: FullHD reicht.
Dem können wir zustimmen. Im Alltag ist das Display knackig scharf und sehr hell! Auch bei direkter Sonneneinstrahlung konnten wir Texte und Videos ohne Mühe ablesen.
Zudem sind Farben natürlich und nicht übersteuert. Minimal lässt sich jedoch ein leichter Rotstich bei großen weißen Hintergünden feststellen, der sich aber über die Einstellungen herausfiltern lässt.

3000 mAh Akku Power

Mit dem Huawei P9 kommt Ihr gut über den Tag! Wenn man etwas weniger Mobile Daten nutzt, kann man sogar auf 1,5 Tage Nutzung kommen. Hier leistet der Akku mit satten 3000 mAh und dem stromsparenden Display einen guten Wert im Mittelfeld. In der Regel waren 4 bis 5 Stunden Display-On Zeit und ca. 16 Stunden Betriebszeit drin. Dabei haben wir ausgewogen Apps, wie Facebook, WhatsApp und Co. genutzt. Der E-Mail und Google Sync. war ebenfalls aktiv und ein Musik Dienst im Dauerbetrieb. Die Screenshots zeigen unsere gemessenen Werte.

huawei-p9-akkulaufzeit-16-stunden
huawei-p9-display-on-time-akku

Performance & System

Huawei hat hier den neuen Kirin 955 verbaut, der bis zu 2,5 GHz taktet und auch im Test ordentlich Leistung erbrachte. Aktuelle Spiele konnten ohne Probleme gezockt werden und das ohne Ruckler oder ewig langen Wartezeiten. Die Taktrate ist im P9 nochmal etwas höher als im Huawei Mate 8, das mit dem Kirin 950 ausgeliefert wurde und ebenfalls Bestwerte erreichte. Auch das System lief trotz einer Vielzahl an EMUI Animationen und langen Listen ruckelfrei und butterweich.

Ausgeliefert wird das P9 mit Android 6 und EMUI 4.1 und den aktuellsten Android Sicherheits-Patches. Dieses Software Paket bietet zudem ein gutes Akku-Management und ein verbessertes Design. EMUI Apps sind zudem neuerdings auch über den Play Store erhältlich, wodurch man immer auf dem aktuellsten Stand sein kann, zuvor gab es keine EMUI App Updates, hier ging Huawei auf die Community Kritik aus der Vergangenheit ein. Oft kritisierte App Benachrichtigungs-Probleme konnten wir auf unserem Gerät nicht feststellen!

Fazit

Ab 569€ UVP erhaltet ihr ein sauber verarbeitetes Smartphone mit einer sehr guten Kamera und einer Performance, die für aktuell erhältliche Spiele vollkommen ausreicht.

Etwas schade ist jedoch, dass die nützlichen Features, wie Premium Speaker, AMOLED Display und Dual-SIM nur dem Huawei P9 Plus vorbehalten sind.
Zudem hätte Huawei für sein Flaggschiff alias „Kamera-Phone“ ein 4K Video Modus ebenfalls spendieren können, hier muss man mit Full-HD liebschaften.

Wem 5,2 Zoll zu klein sind kann als Alternative auch das 2016 vorgestellte
Huawei Mate 8 in Erwägung ziehen, dass mit einem 6 Zoll Display, ähnlich schneller Performance und riesigem 4000 mAh Akku aufwartet. Wenn Ihr weniger Geld in die Hand nehmen wollt ist zudem das Huawei P9 Lite auch sehr interessant.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.